Startseite
Impressum
Link zu uns
Suche

Hausapotheke

siehe auch:

Wellnesstipps

Online Apotheken

Gesundheitstipps

 

 

 

Kopfschmerzen & Migräne

Kopfschmerzen haben viele Namen, je nach Abwandlung. Immer wieder kehrende Kopfschmerzen werden als Migräne bezeichnet. Kopfschmerzen, die mehrmals täglich anfallartig in beinahe unertragbarer Stärke auftreten, sind als Cluster- Kopfschmerzen bekannt. Dann wären da noch die Kopfschmerzen nach einem alkoholhaltigem Abend - dem sogenannten Kater und zu guter Letzt die gelegentlichen Kopfschmerzen, die immer zu dem unpassendsten Zeitpunkt das Leben zur Qual machen. Für die Behandlung gegen Migräne gibt es verschiedene Möglichkeiten. Es hängt aber auch sehr vom Patienten ab

Tipps gegen Kopfschmerzen und Migräne

Tipp 1) Trinken Sie ausreichend - oft fehlt dem Körper nur etwas mehr Flüssigkeit.

Tipp 2) Gönnen Sie sich eine Pause. Besonders in stressigen Zeiten sollten Sie sich einfach zwischen durch hinlegen (oder bequem auf den Stuhl sitzen), die Augen schließen und durch tiefes und bewusstes Atmen einen Entspannungszustand herbeiführen. Zehn Minuten können bei leichteren Kopfschmerzen bereits ausreichen und beachten Sie zudem den Tipp 1 gegen Ihren Kopfschmerz.

Tipp 3) Atmen Sie durch - öffnen Sie die Fenster oder machen Sie einen belebenden Spaziergang.

 

...weitere Online-Apotheken

Tipp 4) Gegen Kopfschmerzen hilft im Allgemeinen Acetylsalicylsäure, auch bekannt als “Aspirin” von Bayer oder “ASS” von Ratiopharm. Diese Mittelchen gehören zur Standardausstattung einer Basis-Hausapotheke dazu. Für den Fall, dass dies bei Ihnen nicht so ist, können sie bei einer unserer Online-Apotheke bestellen.

Jedoch sollte man es mit diesem Mittelchen auch nicht übertreiben, da es Blutverdünnend ist. Beachten sie, wie bei allen Medikamenten, die Dosierungsempfehlungen im Beipackzettel, so sind Sie auf der sicheren Seite.

Tipp 5) Wie in Tipp 4, hat sich auch Paracetamol in der Schmerzbekämpfung bewährt.

Tipp 6) Nehmen Sie Koffein, z.B. in Form von Kaltgetränken oder Kaffee zu sich. Nach neuesten Erkenntnissen entwässert Koffein den Körper nicht. Mehr als das Koffein von ca. 2 Tassen Kaffee ist aber nicht zu empfehlen.

Tipp 7) Kombinieren Sie Tipp 4 bis Tipp 6, also die Acetylsalicylsäure, das Paracetamol und/oder Koffein - hierbei ist die jeweilige Dosierung geringer zu wählen, da sich die Einzelwirkstoffe in der Kombination unterstützen und verstärken. Nehmen sie die jeweiligen Wirkstoffe mit Wasser ein (Fruchtsäfte sind weniger geeignet).

Tipp 8) Treiben Sie zur Vorbeugung Sport. Dadurch wird die Durchblutung des Gehirns verbessert.

Tipp 9) Erlernen Sie Entspannungstechniken, wie z. B. Yoga, Pilates, etc. und nehmen Sie an Kursen von VHS, Sportverein oder Krankenkassen, wie beispielsweise autogenes Training usw., teil.

Tipp 10) Bei Migräne hat sich, besonders im Anfangsstadium, der regelmäßige Konsum von Magnesium als zusätzliche Nahrungsergänzung beährt.

Tipp 11) Verspannungen im Schultern- und Nackenbereich führen (vermutlich auch bei sog. “Schreibabys”) über längeren Zeitraum zu Kopfschmerzen. Entspannung der Muskulatur durch Massage und gleichzeitiges Vorsorgen gegen weitere Verspannungen durch Kräftigungsübungen der Rücken- und Nackenmuskulatur.

Hausapotheke

Durchfall | Husten, Halsschmerzen & Heiserkeit | Insektenstiche, Mückenstiche, Bienenstiche & Wespenstiche | Kopfschmerzen & Migräne | Schnupfen

Wellnessangebote

 Wellness Massage | Wellnesswochenende | Wellnessurlaub | Wellnesshotel

Online Apotheken

Medi7 | DocMorris | MyCare

Gesundheitstipps